CDU-Fraktion besucht Hennefer Unternehmen

Datum: 13.12.2011  |  Alle Einträge zum Thema

Thomas Scheffler, Geschäftsführer Joh. Müller Kunststoff GmbH

Thomas Scheffler erklärt die besonderen Lagerbedingungen der empfindlichen Kunststoffmaterialien

Mitglieder CDU-Fraktion Hennef

Firmengründer Joh. Müller

Der Hennefer Spezialhersteller Joh. Müller Kunststoff GmbH in Uckerath befindet sich auf Erfolgskurs.

„Es gibt  kaum eine Uni in Deutschland, die nicht mit unseren Geräten arbeitet“, berichtete der Geschäftsführer des Unternehmens, Thomas Scheffler dem Vorsitzenden der CDU Hennef, Thomas Wallau, und dem Fraktionsvorsitzenden Ralf Offergeld im Rahmen eines Besuches der gesamten CDU-Fraktion in der Kunststofffirma.

Seit 1979 ist der international agierende Spezialhersteller Joh. Müller Kunststoff GmbH in Uckerath im Bereich Kunststoffapparatebau, Galvanotechnik und Laborbau erfolgreich tätig.

43 Mitarbeiter zählt das mittelständische Unternehmen, das  sich vor allem im Bereich der Spezialanfertigungen für Abluftwäscher, Laborwäscher, Laborventilatoren, Neutralisationsanlagen und Abwasserneutralisation einen Namen erworben hat. Dabei ist das Unternehmenskonzept beeindruckend:

Von der Planung des Auftrags vor Ort und im Betrieb durch Ingenieure, über die alle Einzelteile betreffenden Konstruktionselemente, bis zur Fertigstellung, der Montage und Wartung, alles wird in der Hand des eigenen Unternehmens mit eigenen Mitarbeitern ausgeführt.

„Wir liefern Qualität und passen jedes Gerät genau den Bedingungen vor Ort an. Das ist unsere Stärke. Dabei stellt die Verarbeitung von Kunststoffen, die sehr säure-und laugenbeständig sein müssen, enorm hohe Anforderungen,“ so Scheffler.

Die Unternehmensphilosophie geht auf: Wer bei der Müller Kunststoff GmbH eine Lehre beginnt, kann dort auch sein Berufsleben weiterführen. „Wir haben von Anfang an unser Personal selbst ausgebildet. Das ist eines unserer Gütezeichen. Für unsere Mitarbeiter ist das ihr Betrieb. Gleichzeitig beschäftigen wir gerne junge Menschen, die aus der Nähe sind. Es hat sich gezeigt, dass  der Kontakt zum Elternhaus hilfreich ist,“ ergänzt Johannes Müller, der Firmengründer, der sich in der Zwischenzeit im Ruhestand  befindet.

Derzeit arbeitet das expandierende Uckerather Unternehmen unter anderem an Aufträgen für Mexico und China.

Von: Monika Grünewald
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv